Das Guinnessbuch der Rekorde hatte in den letzten Jahren immer zwischen 250 und 350, also rund 300 Seiten. Mit 80.000 Seitenaufrufen wäre es damit ziemlich genau 266 mal durchgeblättert worden - von A bis Z. So viele Seitenaufrufe kann jetzt die Website des 12-Kampf Clubs zu Lübeck kurz vor dem Ende der dritten Saison ebenfalls aufweisen. Und auch einige Rekorde - wenn auch nicht wirklich Guinnessbuch geeignet. Und dennoch, ein Blick auf die Besucherentwicklung der letzten Saison zeigt die sehr positive Entwicklung.


Die Vor- und Nachberichterstattung zu den dritten 12-Kampf Weltmeisterschaften in Köln waren sicherlich ein Highlight. Kontinuierlich lagen die Besucherzahlen über 300 an jedem Tag in diesem Zeitraum. Dieses hohe Level fiel zwar wieder ab, hat aber auch nachhaltig für einen Zustrom von nun durchschnittlich über 100 Besuchern am Tag gesorgt. Vor und nach den Veranstaltungen des Lübecker Wettkampfkalenders entstehen ebenfalls immer wieder Spitzenbesuchswerte. Denn die Wettkämpfer blicken noch einmal in die Regelwerke oder rufen die Wettkampflocations ab. Nach den Wettkämpfen wird mit Spannung die aktualisierte Tabelle erwartet und etwas später auch der Wettkampfbericht.


Je näher das Saisonende liegt, desto höher schnellen dann auch die Besucherwerte. Mit 693 Besuchern an nur einem einzigen Tag wurde zuletzt vor einer Woche wieder ein neues All-Time-High erreicht. Kein Wunder, denn die dritte Saison ist so spannend wie keine je zuvor. 10 verschiedene Sieger in 11 durchgespielten Events sprechen eine Sprache für sich. Und in der Gesamtwertung liegt Rocket nur einen Wimpernschlag vor Tea. Bereits heute ist klar, wer von den beiden am 24. August in der Sandkiste gewinnt, wird Meister 2012. So einfach ist das.

Bemerkenswert ist auch die Halbwertszeit der Besuchsentwicklung. Die Zeiträume, innerhalb derer die Zehntausender Marken geknackt werden, verringern sich rapide. So waren es erst im März diesen Jahres noch 50.000 Besucher. Das liegt kein halbes Jahr zurück. Es wird also keine Überraschung sein, wenn die 100.000er Marke schon bald fällt. Aber was passiert erst, wenn im Mai 2013 die Vierten 12-Kampf Spiele in Hamburg steigen?