Nicht über 35, sondern über unglaubliche 37 Stockwerke ging letztlich der Treppenlauf der Lübecker 12-Kämpfer. In dem hervorragend organisierten Event blieben drei Läufer unter vier Minuten: Elkimo mit 3:26 min auf Rang 1, dicht gefolgt von Teahupoo mit 3:42 min und auf Rang 3 Ausrichter Rocket mit 3:56 min.

In der Saisonwertung nehmen nun Rocket und Teahupoo gemeinsam den ersten Platz ein. Auch dahinter bleibt es spannend.

Unser Dank geht an das maritim-Hotel, die mit ihrem Treppenhaus die ideale Betonhölle für dieses Event boten, und den drei - zum Teil bezaubernden - Helfern Björn, Mark und Vio.

Exellent vorbereitet hatte Rocket diesen Abend - denn gibt es doch kaum ein markanteres erlaufbares Bauwerk als das maritim in Travemünde. Unser Dank gilt hier ebenfalls dem Geschäftsführer Herrn Abbe und der Technik, die die Ausrichtung des sportlichen Wettkampfs zustimmten und unterstützten. Rocket hatte neben Wasser, Bananen und Traubenzucker auf für gleich drei Helfer gesorgt, die für Objektivität und eine besondere Atmosphäre in der "Betonhölle" von Travemünde sorgten. Die Bilder sprechen für sich.

Die Auslosung legte die Startreihenfolge fest und in Takten von je 30 Sekunden starteten die Zwölfkämpfer aus dem Kellergeschoss in den 37. Stock und damit zwei Stockwerke weiter als geplant. Eine Hotelgolfevent im ursprünglichen Zielstockwerk, dem Restaurant „Über den Wolken“ ließ die Zwölfkämpfer zwar auf einen alten Bekannten treffen - machte es aber erforderlich, sich noch vier weitere Treppen hochzuquälen.

Nicht ganz ohne war für Teahupoo als Startläufer das Moment im 6. Stockwerk auf eine Stahltür zu stoßen, die zwar geschlossen, aber zum Glück nicht verschlossen war und sich gut öffnen ließ.

Etwas Pech hatte W!ESEL, der als Schlussläufer antrat und auf gutem Weg war, Mikka zu kassieren - was er mit besonderem Eifer anging. Vielleicht ist es diesem Eifer zu verdanken, dass er zwar Stockwerk für Stockwerk Stufen und Zeit gut machte auf Mikka, aber sich dann durch einen ungeschickten Schritt eine Zerrung zuzog, die im nicht ermöglichte, das Rennen zu Ende zu führen.

Am Ende hieß der Sieger wie der Favorit: Clubsenior Elkimo - der mit dreieinhalb Minuten einfach eine sensationelle Zeit hinlegt und bereits das dritte mal in kurzer Folge (Citylauf, Perfekte Minute) nun den Pokal nach Hause holt.

Die Wertungen im Einzelnen:

 

Platz Kämpfer Punkte Zeit
1 Elkimo 20 00:03:36
2 Teahupoo 18 00:03:42
3 Rocket 16 00:03:56
4 Markolo 14 00:04:11
5 El Padrino 13 00:04:43
6 Mikka 12 00:05:03
7 Steini 11 00:05:14
8 Gunman 10 00:05:31
9 Rocco 9 00:06:05
10 W!ESEL 8 dnf

Für die "Liga" bleibt es spannend. Rocket und Teahupoo liegen punktgleich (34) vorn, da sie beide je einmal zweiter und dritter geworden sind. W!ESEL (28) wird mit seinem Sieg aus dem Bauernhofevent dritter, knapp vor Mikka (26) und dem amtierenden Meister Markolo, der punktgleich (25) mit El Padrino auf 5 liegt. Auch Steini liegt mit 24 Zählern noch genauso nah dran am Podium.