Ausrichter: Bär

Datum: 19. Juni 2014

Beginn: 18:30

Ort: Pelzerhakener Straße 65, 23730 Neustadt
(auf dem Campingplatz neben der Schön-Klinik)
(www.swingolf-ostsee.de)

Bericht:

Ergebnis:

 

Regeln:

Ablauf:     
Zunächst wird das Teilnehmerfeld per Losverfahren in Gruppen zu je vier Teilnehmern eingeteilt.
Aus der Verlosung ergibt sich auch die Reihenfolge für den ersten Abschlag.

Warum die Gruppenbildung?
Um die Wartezeiten an den Bahnen zu minimieren und um die erforderliche Zeit für die Durchführung dieses Events zu begrenzen.
        
Die Anzahl der zu spielenden Bahnen wird vor Ort mitgeteilt.

Es wird nach den Platzregeln gespielt.

Die Spielregeln
SwinGolf ist ein unkomplizierter, einfacher Sport für die ganze Familie. Um das Spiel angenehm für alle zu gestalten, hier ein paar Hinweise und Regeln:
Ziel des Spiels, Spielablauf und Spielregeln:
Das Ziel des Spiels ist es, mit möglichst wenig Schlägen den Ball vom Abschlag bis zum Loch an der Fahne zu spielen und einzulochen.

 Zu Beginn schlagen alle Spieler nacheinander ab. Für den Rest des Spiels gilt, dass der Spieler als nächstes spielt, dessen Ball am weitesten von der Fahne entfernt liegt. Am nächsten Abschlag beginnt der Spieler mit den wenigsten Schlägen auf der vorherigen Spielbahn. Die Anzahl der Schläge wird notiert und gewonnen hat am Ende, wer insgesamt die wenigsten Schläge gebraucht hat. Informationen zu jeder Bahn erhalten Sie auf den Schildern an den einzelnen Bahnen. Par 3, 4, 5 gibt dabei an, wie viel Schläge (3, 4, 5) gute Spieler benötigen, um den Ball einzulochen.

Sonderregeln:
Wenn der Ball in einem Wasserloch, in einem anderen unspielbaren Bereich oder außerhalb des Platzes landet, befindet er sich im "Aus". Der Spieler kassiert einen Strafpunkt, darf den Ball jedoch - sofern möglich - von dort aus weiterspielen, wenn er das nächste mal an der Reihe ist. Ist ein Weiterspielen aus der Position im Aus nicht möglich, wird der Ball für nicht spielbar erklärt und an die nächstmögliche Spielposition, jedoch nicht näher an das Loch, versetzt. Hierfür bekommt der Spieler zwei Strafpunkte.

 
Verhaltens- und Sicherheitsregeln:
Sicherheit ist das oberste Gebot! Jeder Spieler ist somit aufgefordert, sich umsichtig zu verhalten und die Mitspieler nicht zu gefährden. Höflichkeit und Rücksichtnahme stehen im Vordergrund und gelten nicht nur für das Verhalten gegenüber den Mitspielern, sondern auch im Umgang mit dem Platz.

Spieltempo:
SwinGolf ist ein "gemütlicher Sport" für jedermann, wobei es natürlich Leistungsunterschiede zwischen den einzelnen Spielern gibt. Deshalb gilt: Spielen Sie so zügig wie möglich und lassen Sie schnellere Gruppen gegebenenfalls vor.

Wertung:    

Gewonnen hat der Teilnehmer, der die wenigsten Schläge auf den gespielten Bahnen benötigt.

Sollte es zu gleichen Ergebnissen bei der Addition kommen, entscheidet ein putten.
(im Duell, immer weiter vom Loch entfernt, bis nur einer trifft.)
Ein Münzwurf regelt, wer als erster putten muss.
Sollten mehr als zwei Teilnehmer die identische Punktzahl erreichen wird die Startreihenfolge vor Ort bekannt gegeben.

Persönliche Ausrüstung:    
dem Wetter angepasste Bekleidung
Schläger und Bälle werden gestellt,
eigene Schläger oder Bälle sind unzulässig.