Ausrichter: Rocco

Datum: 14. Januar 2013

Beginn: 19:00 Uhr Neu: 18:15 Uhr

Ort: Seebrücke Scharbeutz Vorplatz

Bericht: Link

Ergebnis:

 

1 Gunman 64
2 Limbo 60
3 Tea 55
4 Mikka 53
5 Rocket 49
6 Markolo 47
7 G-Man 46
8 Hardy 38
9 Rocco 36
10 Elkimo 34
11 ElUffo 31
12 Steini 29
13 ElPadrino 24

Regeln:

Mannschaftsstärke: 1 Spieler ,

 

Spieldauer pro Durchgang: ca. 4-6 Minuten.

Der Grundgedanke des Spiels ist, die Eisstöcke so nah wie möglich an die Daube (die kleine schwarzeScheibe) zu platzieren. Es werden pro Gegner 2 Durchgänge (Kehren) gespielt. Bei einer Teilnehmerzahl von über 12 wird nur eine Kehre gespielt

Hinter der Grundlinie darf man sich frei bewegen. Die Daube ist der Zielpunkt. Sie befindet sich im Haus (einem großen Zielkrechteck auf dem Eis)

und wird zu Spielbeginn auf der Hausmitte (kleines Kreuz innerhalb des Hauses) platziert. Falls ein Eisstock die Daube trifft und diese somit verschiebt, ergibt sich ein neuer "Zielort". Die Daube ist also immer das Ziel. Verlässt die Daube das "Haus" muss Sie wieder zurück in die Hausmitte versetzt werden.

Die Eisstöcke werden im Wechsel von den Mitspielern geworfen. Jeder Spieler hat 4 Würfe in einer Kehre (Durchgang). Alle 8 geworfenen Eisstöcke bleiben dort liegen, wo sie zu Ruhe gekommen sind. Die taktische Möglichkeit, die Eisstöcke der gegnerischen Spieler wegzukicken , um sich somit evtl. einen Vorteil zu verschaffen, ist ausdrücklich erlaubt.

Nachdem jede Spieler 4 Mal geworfen hat ist eine Kehre beendet und die Punkte der beiden Spieler werden notiert. Berührt ein Eisstock die gegenüberliegende Bande und prallt zurück ins Haus ist der Stock nicht zählbar kein Punkt. Die Eisstöcker die nicht im Haus liegen oder nicht zählbar sind dürfen nicht verrückt werden bis das Spiel zu Ende ist.

Punktvergabe: Die Spieler, deren Eisstock am nächsten an der Daube liegt (Zentimetermaß bereithalten), erhält einen Punkt. Sollte der zweitnächste Eisstock derselben Spieler gehören, erhält diese dafür einen weiteren Punkt. Das gleiche gilt auch für den dritten und vierten Eisstock. Sollte jedoch ein Eisstock des Gegners dazwischen liegen, fallen die zuvor genannten Zusatzpunkte weg.

Nachdem die Punkte für den ersten Durchgang notiert worden sind, wird mit dem nächsten Durchgang begonnen. Nach Ablauf der 2 Durchgänge werden die Punkte der einzelnen Durchgänge addiert.

Der Gewinner erhält 3 Punkte. Bei Unentschieden jeder einen Punkt . Am Ende der Spiele hat jeder gegen jeden gespielt dieses ergibt an hand der Punkte einen Gewinner bei Gleichstand ein Stechen in form eines Spiels (1-Durchgang). Sind mehrere Punkt gleich spielen diese jeder gegen jeden ein Spiel und die Punkte der Spiele werden addiert.